Kinesiologie


Die Kinesiologie (Lehre von der Bewegung),

  ist eine ganzheitliche Heil- und Behandlungsmethode und verbindet jahrtausende alte Erfahrungen mit neuestem medizinischem Wissen.


Die Kinesiologie basiert zum Großteil auf der chinesischen Medizin mit ihrer Energie- und Meridianlehre  und der Annahme:

        Die körperlich-seelisch-geistige Gesundheit des Menschen hängt vom    freien Fluss unserer Lebensenergie (chinesisch „chi“) im Körper ab.“

Energetische Blockaden in diesem System können zu organischen Störungen, sowie zu seelischen Verstimmungen führen.

 

Der kinesiologische Muskeltest

 

Stress schwächt unsere Muskeln und es entstehen Energieblockaden in der   Muskulatur

Aus diesem Grund eignet sich der Muskeltest sehr gut, um auf  Stressoren in unserem System hinzuweisen. 

Jeder kennt Äusserungen wie „Ich habe weiche Knie“ , ich fühl mich wie 

 „ein Häufchen Elend“ oder, „lass dich nicht so hängen“.

Prinzipiell kann jeder Muskel benutzt werden. Aber bei der Arbeit mit Klienten ist der Deltamuskel am Oberarm am geeignetsten.


 

Die Kinesiologie gehört seit 50 Jahren zu den weltweit bewährten Behandlungs- und Therapiemethoden. Ähnlich wie Homöopathie, Akupunktur und andere alternativen Verfahren, gilt sie schulmedizinisch noch nicht als wissenschaftlich allgemein anerkannt.





Methoden der Kinesiologie

  • psychologische Kinesiologie
  • TFH – Touch for Health (Gesund durch Berühren)
  • Energetische Psychologie
  • Brain-Gym®
  • Edu-K.®